Verwaltung

Straßburger Allee 3, 54295 Trier

Öffnungszeiten:
Mo. 08.00 - 12.00 Uhr
Di. 14.30 - 17.00 Uhr
Mi. geschlossen
Do. 08.00 - 12.00 Uhr
Freitag geschlossen

Kundenzentrum
Mo. 09.00 - 12.00 Uhr
Do. 09.00 - 12.00 Uhr

 

Kontakt zur gbt:

Lärmbelästigung

Rücksichtnahme erleichtert das Zusammenleben

Lärmbelästigung ist wohl eine der häufigsten Ursachen für Streit unter Mietern. Seilspringen von oben, dröhnende Musik von rechts und lautes Geschrei vom Balkon – das sind nur einige der vielen Belästigungen, dien einem im alltäglichen Leben manchmal die Ruhe rauben können. Gegen manche Ruhestörung können Mieter und Eigentümer etwas tun. Gewisse Geräusche müssen sie aber - zumindest zeitweise – dulden. Um dies für die Gemeinschaft zu regeln und ein verträgliches Miteinander zu gewährleisten, sind die wichtigsten Vorgaben meist in einer  Hausordnung festgehalten.

Die gbt gibt ihren Mietern u. a. folgende Richtlinien zur Lärmvermeidung an die Hand:

  • Bitte allgemeine Ruhezeiten einhalten: Mittagsruhe von 13.00 bis 15.00 Uhr und abends die Nachtruhe ab 22.00 Uhr bis zum nächsten Morgen 7.00 Uhr
  • Lärm durch z. B. das Zuschlagen von Türen, unnötiges Laufen auf den Treppen und Fluren, lautes Aufdrehen von Musik und Fernseher sind zu vermeiden
  • Das Ausklopfen von Teppichen, Decken und anderen Gegenständen nur an dem dazu ausgewiesenen Ort an Wochentagen vornehmen.
  • Waschmaschinen (auch in den Wohnungen) dürfen nicht in der Zeit von 21.00 bis 7.00 Uhr und nicht an Sonn- und Feiertagen laufen. (An Sonn- und Feiertagen soll man auf das Aufhängen von Wäsche in den Außenanlagen verzichten).

Rücksichtnahme auf der einen, aber auch Toleranz auf der anderen Seite, ist die Lösung, um die sich alle bemühen sollten. Und gibt es doch einmal Unstimmigkeiten, sollte man diese erst einmal impersönlichen Gespräch bereden – dies auch gerne mit Unterstützung der gbt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
| Impressum    © gbt Wohnungsbau und Treuhand AG

Anrufen

E-Mail